Landesjugend-Wettbewerb - LV Baden Rassegeflügel

Direkt zum Seiteninhalt

LANDESWETTBEWERBZUR JUGENDARBEIT

Tierschutz und Tiergesundheit
Landeswettbewerb zur Jugendarbeit der Kleintierzuchtverbände
bis zum 31. März 2022 verlängert

„Wir wollen junge Menschen frühzeitig an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren heranführen. Zusammen mit den Kleintierzuchtverbänden aus Baden-Württemberg startet das Land deshalb den Wettbewerb ‚Kleintierzucht erleben – Kinder und Jugendliche begeistern‘. Ziel des Wettbewerbs ist es, Anreize zu schaffen, damit im Bereich der Kleintierzucht neue und attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche angestoßen werden“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, in Stuttgart.
Auch bereits bestehende Projekte können eingereicht werden. Ein Gedanke des Wettbewerbs sei es, dass Interessierte Ideen und Anregungen für Jugendarbeiten im eigenen Verein bekommen. Dabei könne auch auf bereits Bewährtes zurückgegriffen werden.
„Jugendarbeit gepaart mit dem Hobby der Kleintierzucht ist besonders wertvoll und wird deshalb von uns unterstützt. Durch den Umgang mit den Tieren werden den Kindern und Jugendlichen spielerisch wichtige Werte wie Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Tier sowie Selbstständigkeit beigebracht. Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Jugendarbeiten ausgezeichnet werden, die besonders wertvoll sind und den Kindern oder Jugendlichen ein attraktives, fachlich und didaktisch hochwertiges Angebot anbieten“, sagte Minister Hauk.
„Leider ist es in unserer heutigen digitalen Welt nicht mehr so einfach, Kinder und Jugendliche für die reale Welt zu begeistern. So haben die Kleintierzuchtvereine leider auch, wie viele andere Vereine, mit sinkenden Mitgliederzahlen und fehlendem Nachwuchs zu kämpfen“, betonte Minister Hauk. Zusammen mit den Verbänden der Kleintierzucht sei deshalb die Idee entstanden, einen Wettbewerb ins Leben zu rufen, der Impulse für den Ausbau der Jugendarbeit in Baden-Württemberg setzt. Die Geldpreise für die Sieger würden von den Kleintierzuchtverbänden und dem Land gestiftet.


(Foto: Bauer)

Hintergrundinformationen:
Beim Landeswettbewerb ‚Kleintierzucht erleben – Kinder und Jugendliche begeistern‘ kann sich jeder bewerben, der Jugendarbeit in der Kleintierzucht anbietet. Fachliche Inhalte der Kleintierzucht sollten Bestandteil sein und den Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Angebots vermittelt werden.
Der Ablauf des Wettbewerbs sieht folgendermaßen aus: Neue Projekte werden konzipiert und gestartet. Oder: Bereits bestehende Jugendarbeit wird wie bisher fortgeführt oder an neue Ideen und Konzepte angepasst. Die Angebote sollten über einen bestimmten Zeitraum laufen. Zur Wettbewerbseinreichung müssen diese nicht abgeschlossen sein, was bei fortlaufenden Projekten ohnehin nicht der Fall ist.
Die Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens zum 31. März 2021 beim entsprechenden Kleintierzuchtverband einzureichen. Der Antrag ist mit dem vorgegebenen Formular zu stellen. Die Anträge werden von einer Jury gesichtet und bewertet. Die Jury besteht aus Verbandsvertretern und Vertretern des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Der Wettbewerb findet einen Abschluss mit einer Präsentation der Siegerprojekte und anschließender Preisverleihung. Es stehen Preisgelder in Summe bis zu 5.000 Euro zur Verfügung. Die Aufteilung wird in Abhängigkeit der Zahl der Teilnehmer und auszeichnungswürdiger Projekte vorgenommen.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Infoblatt


Antrag



Zurück zum Seiteninhalt